Auf dem Landesausschuss der Jungen Union Berlin am 25.Mai 2018 stellten wir den Antrag zur bedingten Freigabe von Cannabis und die Delegierten haben ihm zugestimmt. Eine kontrollierte Ausgabe über Apotheken ist der nötige Schritt, um die organisierte Kriminalität zu bekämpfen und den Minderjährigenschutz zu gewährleisten.

Den Antrag findet Ihr hier:

JUSZ Antrag zur zielgerichteten Reduktion des Cannabiskonsums

Kategorien: Allgemein

5 Kommentare

Irgendwer · Juni 3, 2018 um 2:21 pm

„Vor dem Kauf wird eine einmalige ärztliche Beratung stattfinden, um das
Risiko einer psychischen Erkrankung erheblich zu reduzieren. “
Soso…
1. ist die Ärzteschaft genervt vom Thema Cannabis
2. hat sie auch kaum Ahnung von Cannabis
und
3.
Wenn mir gegenüber ein Arzt aus dem allgemein gewohnt rückständigen Wortschatz das Wort Halluzination erwähnt, dann hat er keine Ahnung von Ideästhesie, (Ersatz für die irreleitende Bezeichnung „Synästhesie“), keine Ahnung von Bewußtseinsforschung und kann Präkognition nicht erklären.

Und Ihr wollt nur die Produzenten von der Polizei erwischen lassen, damit möglichst auch nur Dreck auf dem (Schwarz)Markt ist…. wie beim Heroin z.B.
Das –> „Cannabis ist eine gefährliche gesundheitsschädliche Droge.“ <– grenzt im Zusammenhang an's Münchhausen by Proxie Syndrom.
Eure Apotheken-Idee mit sonstwieviel Aufwand;
"Der Kauf soll elektronisch vermerkt werden, um Missbrauch der Tagesausgabemenge zu verhindern. Es wird eine bundesweite Cannabis-Datenbank geführt, auf die die Apotheken Antrag zur zielgerichteten Reduktion des Cannabiskonsums – JU Steglitz-Zehlendorf zugreifen können." Dient mit der Verzögerung dazu die artifizielle Störung weiter auszuleben !

Desweiteren sind die derzeitigen Preise für med. Cannabis in den Apotheken auch quasi kriminell. Und mit dieser selten konkret ausgesprochenen Begründung gibt's von Ärzten dann die Andeutung, daß man sich auch anders mit dem gewünschten versorgen könnte – Und Tschüß

PS: wenn ich noch 'ne Mailadresse von Euch finde, dann bekommt Ihr's auch noch gesondert, was primär an 2. Justizminister und zur Kenntnisnahme an einige andere schon als mail rausging von mir

Irgendwer · Juni 4, 2018 um 11:54 am

Keine Mailadresse …
Da schaut mal dort https://hanfjournal.de/forum/thema/schnauze-voll-von-prohibitionisten/

Johnd466 · Oktober 8, 2018 um 2:06 am

mometasone spray over counter dagcdffbfkfd

Pharme593 · Oktober 8, 2018 um 4:15 pm

Hello!viagra india generic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.